Sperrabfall

Auf der nachfolgenden Internetseite möchten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern als besonderen Service ein Antragsformular für die Abholung von Haussperrabfall und Elektro-Haushaltsgroßgeräten anbieten. Dieses Formular kann am Bildschirm ausgefüllt und anschliessend an uns gesendet werden.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von unserem Server automatisch eine Kopie als Auftragsbestätigung an Ihre E-Mail Adresse. Bitte achten Sie auf den Eingang der Auftragsbestätigung, da nur dann der Antrag bei der Stadt auch eingegangen ist.

Nach Antragseingang wird dieser dem nächstmöglichen Abfuhrtermin zugeordnet. Sie erhalten Ihren persönlichen Termin für die Abholung spätestens 7 Tage vorher via E-Mail mitgeteilt. Die Abfuhr des Sperrgutes erfolgt in der Regel 2 bis 4 Wochen nach Antragstellung; in Ausnahmefällen kann es jedoch auch 4 bis 6 Wochen dauern!

Informationen zum Sperrabfall:
Zum Sperrabfall gehören Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände aus dem Haushalt, die weder zerkleinert noch unzerkleinert in das Restabfallgefäß eingefüllt werden können. Dies sind beispielsweise Möbel, sonstige Einrichtungsgegenstände aus brennbarem Material oder Metall (z.B. Tische, Stühle, Betten, Matratzen, Schränke, Regale, Polstermöbel, Trimm- und Fitnessgeräte, Gartenmöbel (unbehandelt), Gartengeräte, Fahrräder, Kinderwagen und Spielgeräte. Materialien mit einer Größe von weniger als 40 cm oder mehr als 200 cm sind von der Sperrabfalleinsammlung ausgeschlossen.

Folgende Abfälle sind kein Sperrabfall:

Säcke, Kisten oder Kartons mit "Kleinteilen", Glasteile/-platten/-scheiben, Bau- und Konstruktionsholz (dies ist Baumischabfall), Hausmüll (wie Tapeten, Abdeckfolien), Porzellan, Stein, Keramik (dies ist Bauschutt), Papier/Pappe/Kartonagen, Autoreifen, Autoteile, Problemabfälle, Leuchtstoffröhren etc. (Die Aufzählungen sind unvollständig und gelten beispielhaft. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an die angegebene Kontaktperson).

Bitte beachten Sie, dass Haushaltsauflösungen oder komplette Entrümpelungen von der Stadt nicht durchgeführt werden. Hier muss ein privater Containerdienst bestellt werden!
Die Bereitstellungsmenge bei der Sperrmüllabholung beträgt maximal 3 m³ pro Termin (keine Berücksichtigung der Elektrogroßgeräte). Die sperrigen Abfälle sind am Abfuhrtag, frühestens jedoch am Vortag bis 6.00 Uhr morgens getrennt nach Holz, Metall, Elektrogroßgeräten und sonstigen Materialien auf dem Gehweg bereitzustellen. Mehrmengen werden nicht mitgenommen und sind ungehend aus dem öffentlichen Raum zu entfernen. Die/Der Antragsteller/in ist für den Zustand des Sperrabfalls (Verkehrsbehinderung, Beistellung illegaler Abfälle) bis zur Abholung verantwortlich.  

Datenschutzhinweis
Insofern Sie von dieser schnellen und bequemen Möglichkeit der Antragstellung Gebrauch machen, müssen wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Ihre Daten nicht verschlüsselt und somit ungeschützt über das Netz an uns weitergegeben werden.
Wir weisen Sie deshalb in diesem Zusammenhang im Besonderen auf das möglicherweise bestehende Risiko hin, dass völlig unbeteiligte Dritte Ihre gegebenenfalls höchst sensiblen personenbezogenen Daten mitlesen könnten.

ZUM SPERABFALLANTRAG

Back to Top