Werkstatt-Café!?!

Das Werkstatt-Café ist eine Selbsthilfewerkstatt zur Reparatur defekter Alltags- und Gebrauchsgegenstände. Ehrenamtliche Helfer/-innen unterstützen mit Sachkenntnis und Werkzeugen die Reparatur. Kaffee und Kuchen tragen zu einer entspannten Atmosphäre bei und animieren zum Gespräch.

WARUM REPARIEREN?

  • Reparieren trägt zur Müllvermeidung bei und Ressourcen werden geschont. In der fünfgliedrigen Abfallhierarchie des Kreislaufgesetzes steht die „Wieder- bzw. Weiterverwendung“ nach dem Kernziel „Abfallvermeidung“ an zweiter Stelle und somit noch weit vor dem „Recycling“.
  • Das Reparieren sorgt für eine größere Wertschätzung der zu reparierenden Gegenstände bzw. bewahrt liebgewonnene Objekte vor dem frühzeitigen "Abfalltod".
  • Man lernt durch das Reparieren – mit Freude an der Sache – neue Fertigkeiten oder Funktionsweisen; Wissen wird weitergegeben.
  • Man kann in der Café-Werkstatt soziale Kontakte knüpfen und pflegen. Das gemeinsame reparieren trägt dazu bei, sich als Teil einer Gruppe zu fühlen. Eine Erfahrung, die man als kaufende Kundschaft nicht macht.
  • Die Nutzungsdauer von Produkten und Geräten wird verlängert. Man leistet somit Widerstand gegen die zunehmende Wegwerf-Mentalität sowie der von (manchen) Herstellern anvisierten Verringerung der Lebensdauer von Produkten. Gleichzeitig kann man mit anderen Interessierten zu dem Thema ins Gespräch kommen und künftige Kaufentscheidungen beraten.

WANN UND WO?

Jeden ersten Mittwoch im Monat

von 15.00 bis 18.00 Uhr (November bis März)

von 16.00 bis 19.00 Uhr (April bis Oktober)

in der Halle Urberach, Am Schellbusch 1

Back to Top